Tour 27

  • Faszination der Natur
    • Der Klosterfelsenweg bei Laiz
    • Der Kloster-Felsenweg hat seinen Namen nicht von ungefähr. Neben dem fürstlichen Park Inzigkofen mit Kloster, Amalienfelsen und der sagenumwobenen Teufelsbrücke über die Höllschlucht gibt es zahlreiche Gesteinsformationen zu bestaunen, die sich überall in der Landschaft finden. Immer wieder erhascht man auch schöne Blicke auf die malerische Auenlandschaft der Donau, die auf der erten Hälfte der Rundtour ein ständiger Begleiter ist. Wegbeschreibung und Sehenswürdigkeiten: Parkplatz Turnhalle Laiz – Fürstliche Parkanlage Inzigkofen – Amalienfelsen – Kloster Inzigkofen – Teufelsbrücke – Aussichtspunkt Känzle – Inzigkofer Grotten – Ruine Gebrochenen Gutenstein – Zigeunerfelsen – Aussichtspunkt gespaltener Fels – Alter Donauarm – Ausgangspunkt
    • Dauer: ca. 5 Stunden (Streckenlänge ca. 13 km)
  • Termin(e)
    • 24.08.2019 10:00 Uhr
  • Treffpunkt: Laiz, Parkplatz Turnhalle Laiz, Hauptstraße 52 (Backhaus Mahl)
  • Alb-Guide: Karl Seemann
    • Tel. 0 7034 / 25 71 10 eMail: karle.seemann{at}t-online.de
    • Hinweis: Auf- und Abstieg jeweils 340 Hohenmeter, festes Schuhwerk, Wetter angepasste Kleidung, Wanderstöcke, Rucksackvesper und Getränk werden empfohlen.